MOMMY MAKEOVER to go

Als erfahrene Gynäkologin interpretiere ich in meiner Praxis den Trend aus den USA anders – mit Erfolg!

Eine Schwangerschaft und Geburt bedeuten entscheidende Veränderungen im Leben einer Frau.

Nicht nur der Alltag verändert sich nach der Geburt eines Kindes erheblich, sondern auch der Körper und
die Emotionslage. So bringt der schönste Abschnitt im Leben einer Frau auch Veränderungen mit sich, die oftmals als Belastung empfunden werden.
Das Gewebe wird schwächer, Cellulite bildet sich, die Brust ist nach der Stillzeit leer und die restlichen Pfunde wollen auch nicht verschwinden. Auch beim Geschlechtsverkehr können sich gerade nach vaginal operativen Entbindungen oder Geburt schwererer Kinder Probleme ergeben. Ein neuer Trend aus den USA um Müttern nach der Geburt chirurgisch wieder zu Ihrer alten Figur zu verhelfen ist das sog. Mommy makeover. Im Allgemeinen wird hierbei meist eine Brustraffung / Vergrößerung und Bauchdeckenstraffung ggf. auch mit einer Fettabsaugung verstanden. Auch intimchirurgische
Eingriffe werden in diesem Zusammenhang durchgeführt. Als erfahrene Gynäkologin kenne ich diese Probleme sehr gut, weiss aber auch um die damit häufig verbundenen Komplikationen und Risiken.

Ein nicht zu kleines Problem dürfte die mit operativen Verfahren verbundene Ausfallzeit sein, die im Alltag „normaler“ Frauen mit kleinen Kindern, manchmal auch Geschwisterkinder, schwer zu organisieren ist. Nach einer Bauchdeckenplastik z.B. bedarf es ca. 4 Wochen körperlicher Schonung, die mit einem kleinen Kind Zuhause kaum zu bewerkstelligen ist. Ähnlich verhält es sich nach einer Brust-OP oder einem intimchirurgischen Eingriff.
Auch wenn die Methoden und Verfahren heute wesentlich schonender sind als noch vor einigen Jahren handelt es sich dennoch um operative Eingriffe, die sorgfältig bedacht werden müssen.

Ohne Skalpell

Wir in unserer Praxis und Institut bieten Ihnen das sogenannte „Mommy makeover to go“. Hierunter verstehen wir nicht oder nur minimal invasive Behandlungen, die der frischgebackenen Mutter ihr Strahlen wieder zurückgeben kann – ganz ohne Skalpell.

In den ersten Wochen nach der Geburt bleibt der jungen Mutter meist keine Zeit für sich. Das Baby steht im Mittelpunkt, weint, muss gefüttert und gewickelt werden. Eine kleine Auszeit, wenn sie ihr Baby in gute Hände weiß, ist schon viel Wert für das Wohlbefinden und die Seele der Mutter.

Unsere Programme für Mamas umfassen eine professionelle Babybetreuung, während Mama sich bei einer Schönheitsbehandlung
massieren und verwöhnen lässt. Neue Energie lässt sich so wunderbar tanken. Schlaffes Bindegewebe kann schmerzlos mit Radiofrequenz (Exilis Elite ) behandelt werden, lokale Fettdepots lassen sich mit Kryolipolyse wegfrieren und dunkle Augenschatten durch Hyaluronsäure kaschieren.

Auch für die Straffung des Intimbereichs gibt es wirksame nicht-invasive Methoden, sowohl für den inneren als auch für den äußeren Intimbereich.
Oft reichen diese kleinen Auszeiten und nicht-invasiven Behandlungen aus, damit sich Mama wieder wohl fühlt. Wenn diese nicht-invasiven Verfahren z.B. bei einer stark erschlafften
Brust an ihre Grenzen stoßen, sind die operativen Methoden das Mittel der Wahl. Mit meiner langjährigen Erfahrung
als Gynäkologin in Klinik und Praxis sowohl mit minimal-invasiven als auch operativen Verfahren stehen ich den „Mommies“ immer zur Seite und helfe Ihnen bei der Wahl der für Sie richtigen Methode. Alle Operationen werden in einem hochmodernen privaten OP-Zentrum unter erfahrener ärztlicher Überwachung durchgeführt.

So ist garantiert, dass Sie vor, während und nach der Operation auf höchstem chirurgischen und anästhesiologischem Niveau optimal behandelt werden und sich sicher fühlen können.